Registration is wrong! Please check form fields.

News

News detail:
2016
26
September

Spracherkennung wird zur unverzichtbaren Funktion – Spitch AG veranstaltete ein Seminar zum Thema “Speech Technology Trends - Best Practices and Vision 2020”

26 September 2016

Spracherkennung wird zur unverzichtbaren Funktion – Spitch AG veranstaltete ein Seminar zum Thema “Speech Technology Trends - Best Practices and Vision 2020”

Die Spitch AG, ein internationaler Anbieter von Lösungen und professionellen Dienstleistungen, der sprachanalytische Unternehmenslösungen der Enterprise-Klasse entwickelt, lud am 22. September 2016 zu einem Seminar über bewährte Verfahrensweisen und Aussichten für die Entwicklung von Sprachtechnologien bis im Jahre 2020 in das Dolder Grand Hotel (Zürich, Schweiz) ein. Mehr als 80, überwiegend aus der Schweiz stammende Fachleute aus dem Bank- und Versicherungswesen sowie der Telekom, nahmen an der Veranstaltung teil. Die Teilnehmer erfuhren, warum die Sprachanalyse, sprachgesteuerte Benutzeroberflächen und die Sprachbiometrik bereits jetzt den Ton im Umgang mit Kunden angeben.

Digitale Sprachtechnologien sind weltweit bereits ein fester Bestandteil des täglichen Lebens, insbesondere für Angehörige der Generation Y – die Kunden von heute und, was viel wichtiger ist, von morgen. Die Schweiz ist ein komplexes und vielfältiges Land, insbesondere in Bezug auf ihre Sprachen. Spitch ist der einzige Anbieter, der alle bedeutenden Sprachen und Dialekte der Schweiz unterstützt. Diese Unterstützung wird in allen vier Kernprodukten, einschließlich der Automatisierten Spracherkennung (ASR), Voice User Interfaces (VUI) und der Datenanalyse der natürlichen Sprache, bereitgestellt. Es ist unerlässlich, mit Serviceoptionen, die den Erwartungen der Kunden gerecht werden, auf die Bedürfnisse des Marktes zu reagieren. „Angehörige der Generation Y wünschen sich Sprachtechnologien. Einfache und nahtlose Dienstleistungen, auf alle Kanäle übergreifende Services und qualitativ hochwertige Kundenerlebnisse sind Erwartungen, die sie zunehmend stellen. Sprachgesteuerte Schnittstellen sind für ein nahtloses Kundenerlebnis praktisch unerlässlich. Die Spracherkennung wird zur unverzichtbaren Funktion“, sagte Alexey Popov, CEO der Spitch AG, überzeugt.

Spracherkennungs- und semantische Auslegungstechnologien spielen eine zunehmend grössere Rolle in den Online-Kommunikationskanälen. Innerhalb des kanalübergreifenden Modells stellen sie Möglichkeiten für das Big-Data-Learning sowie ein Mittel für die Identitätsprüfung bereit. Herangehensweisen an den Abruf von Sprachinformationen vereinen Sprachtechnologien und Suchvorrichtungen in einem einzigen Produkt. Der Erfolg eines sprachanalytischen Projektes wird anhand der Fähigkeit bemessen, kennzahlenübergreifend das höchstmögliche Mass an Genauigkeit zu erzielen. „Spitch verwirklicht genau dies durch eine Verschmelzung von Mathematik mit massgeschneiderten technologischen Anpassungen und der Schweizer Präzisionsarbeit“, unterstrich Alexey Popov.

Im Rahmen der Veranstaltung erwartete die Teilnehmer darüber hinaus eine Vielzahl an interessanten und bedeutsamen Vorträgen von Fachleuten der Spitch AG und den Partnern des Unternehmens: Universität Zürich, 4executives AG, Brain Connection, ti&m AG, Crealogix AG. Im letzten Abschnitt des Seminars führte Spitch seine revolutionären Lösungen vor. Dabei erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit, verschiedenste Anwendungen auf Herz und Nieren zu testen und zu erfahren, wie sich ein positives Kundenerlebnis für ihr jeweiliges Unternehmen entwickeln lässt. Die Mehrheit der Teilnehmer lobte insbesondere die Organisation und den Inhalt des Seminars und bewertete beides als hervorragend. Zudem gaben viele Gäste an, im Laufe der kommenden 12 Monate Sprachtechnologien implementieren zu wollen. Abschliessend merken wir an, dass Spitch die Schweizer Sprachen unterstützt: Deutsch, Schweizerdeutsch (Schwiizerdütsch), Französisch und Italienisch. Spitch ist der weltweit erste Anbieter von Lösungen für das Schweizerdeutsch und seine zahlreichen Dialekte. Das Unternehmen unterstützt zunehmend mehr Sprachen wie beispielsweise Englisch (amerikanisch und britisch) und Russisch. Die Liste wird in Reaktion auf die Anforderungen der Kunden stetig weiter ausgebaut.

Weitere Informationen über das Seminar zum Thema “Speech Technology Trends - Best Practices and Vision 2020” finden Sie in der Pressemitteilung und in den Vorträgen der Redner und der Fotogalerie.

Kurhausstrasse 65
8032 Zurich
Switzerland
www.thedoldergrand.com